Ein Wanderpreis (seit 2005) zum Gedenken an Klaus Fritz, für die Reise bei der das Segeln eindeutig im Vordergrund steht.

2019

Rainer und Wiltrud Bechem

Contest 44 villa**blau,2100 sm von Fehmarn nach Schweden-

Alands, Helsinki-Turku- Tallin und zurück


2018

Michael Röhrig, H- Boot Semperfidelis,
1. Platz Sjaellandt rund single handet im H-Boot
und Ostseetörn

2017

Wiltrud und Rainer Bechem

Kiel – Riga- Kiel ( 6 Länder )


2016

Stephan Colsman
mit der Sun Odyssey 36      Törns im Mittelmeer und Atlantik

2015

Ute und Peter Roth
Nordkapreise

2014

Martin Kampmann und Maximilian Kampmann
Workum – Bergen – Workum in 14 Tagen, z. Teil einhand

2013

Uwe Schorn, SY Tara

3000 sm einhand  von Holland nach Norwegen, Island, Irland und Portugal

 


2012

Ute und Peter Roth

für ihre Reise zu den Scilly Islands


2011

Jörg Schöddert für seine 1 ½ jährige „Segelweltreise“


2010

Ingrid und Rainer Peters  SY Heike

Kaliningrad Reise

 


2009

Uwe Schorn und Birgit Nieder

von Portugal über die Biscaya und weiter durch den engl. Kanal zum Ijsselmeer. Eine sehr schöne Segelreise über 1560 sm, die in 4 Wochen bewältigt wurden. In der Biscaya wurde auch locker ein Sturm Stärke 8 überstanden.


2008

In diesem Jahr vergeben an unseren Langzeit Einhandsegler Manfred Ketels

für fast 1000 Meilen Einhand Segeln mit seiner 8,8 Meter  langen „STUPS“ in der Ostsee.


2007

Rolf Blaich segelte seine SY Tiki Dolphin eine Ericsson 30 mit Ulrich Fischer von den Bahamas 1136 sm bis zum Mississippi. Auf dieser Reise mussten neben dem nicht immer günstigem Wind auch so einige technische Problem überwältigt werden


2006

kein Preis vergeben


2005

Das Ehepaar Degenhard hat mit ihrer Moody 33-2 namens OLIVIN einen ganz außergewöhnlichen Trip gestartet immer getreu dem Motto die Nordsee liegt an Steuerbord sind die beiden an 15 Segeltagen mit insgesamt 9 Nachtfahrten und ebenso vielen Hafentagen eine Strecke von 1381 sm von Workum nach Newcastle in England, von da nach St. Peterhead in Schottland, dann zu den Shetlands, Orkneys und über Egersund in Norwegen zurück nach Workum. Echtes Blauwasser Segeln also in einem sehr anspruchsvollen Gebiet mit Strömungen bis zu 15 Kn!!